BUY!BYE!: Das Spiel zur Finanzkrise

Games > Swiss Production | Posted by zhdk gamedesign | December 1, 2011

Kaufen! Kaufen! Kaufen! Wer zu spät kommt (und nicht kauft), ist der Verlierer der Geschichte und sagt Bye! So und ähnlicher musste die Device lauten in mancher (Schweizer) Grossbank ab 2003. Nur so liessen sich Milliarden in Schrottpapiere umwandeln.

BUY!BYE! ist genau dieses Spiel, das den sonst virtuellen Markt der Herdentiere als Zweispieler-Multiplayerspiel am iPad-Markt defiktionalisiert: Man kauft mit einem oder zwei Finger. Es gewinnt der, der zuerst genug oft richtig “zuschlägt” statt wie im “Real-Traden” die Pfeiltaste nach rechts oder links zu drücken. Dabei handelt man hier an einem Markt, den alle lieben: Es geht immer aufwärts!

Das Spiel BUY!BYE!, entwickelt an einem Workshop am Fantoche 2011 von den zwei Schweizer Gamedesignern Marc Gruber und Stefan Spieler, macht darüber hinaus auch noch klar, warum die 80er Jahre Spielgrafik mit ihrer Eckigkeit und Holzschnitt so perfekt passte und (leider) passt: Es fand und findet ihre Entsprechung in einer einfachen Ideologie a la Reagan und Thatcher, bringt Leute hervor, die tatsächlich gelb für Gold halten und jeder zum Trader wird.

Das Spiel ist im iTunes-Store erhältlich.


Downloads


Swiss Game Selection 2013

Discover the 7 selected Games of the “Call for Projects: Swiss Games 2012/2013”

Antyz
Don’t Kill Her
Drei
Journey of a Roach
Mirage
Ned & Ted
Unmem


Swiss Game Selection 2011

Discover the 7 selected Games of the “Call for Projects: Swiss Games 2010/2011”
Feist
Macrocosm
Krautscape
MokMok
Daina: The Herbarium
Pop
Jump’n’Roll


Play
Gravity Lander

GravityLander Game

Safely land your spaceship on Mars. Read more


Pro Helvetia - Swiss Arts Council Pro Helvetia - Swiss Arts Council