Die Bewahrung des digitalen interaktiven Erbes

Punk & Junk | Posted by Pro Helvetia | March 28, 2012

Computerspiele und Videogames haben sich innerhalb der letzten Jahrzehnte zu einem integralen Bestandteil des kulturellen Erbes entwickelt. Da sie ein fundamentales Element der digitalen Kultur darstellen, ist es besonders wichtig, ihr Vermächtnis zu schützen, genauso wie dies für andere Kulturgüter praktiziert wird. Seit Mitte der 90er-Jahre wurden in Europa zahlreiche Initiativen lanciert um sich dieser Aufgabe zu stellen. Diese vereinigen sich nun unter der neuen Dachorganisation «European Federation of Game Archives, Museum and Preservation Projects (EFGAMP)». Mit dabei ist u.a. das Museum Bolo der EPF Lausanne. Im Rahmen der EFGAMP wurden jüngst die folgenden Ziele formuliert: 

  • Erweiterung des Zugang zum digitalen interaktiven Vermächtnis
  • Sammlung und Distribution des Wissen für die Bewahrung dieses Erbes
  • Stärkung der europäischen Informationsgesellschaft
  • Repräsentation der Mitglieder und Partner auf globaler Ebene
  • Vernetzung mit vergleichbaren Organisationen weltweit
  • Errichtung einer Lobby-Organisation für die Sicherstellung der nötigen Bedingungen für die Erhaltung des digitalen Erbes

Organisationen, die sich für die EFGAMP interessieren und mitwirken möchten, können diese per E-Mail kontaktieren: contact@efgamp.eu


Downloads


Coming soon.


Pro Helvetia - Swiss Arts Council Pro Helvetia - Swiss Arts Council